So funktioniert es

PeeWee-Holzstreu wird aus Sägespänen der Waldkiefer und der schwedischen Fichte hergestellt. Die Streu besteht demnach aus 100 % erneuerbaren Rohstoffen und ist 100 % biologisch abbaubar. Die Holzstreu besitzt zudem die einzigartige Eigenschaft, dass sie erheblich mehr Feuchtigkeit absorbiert als alle anderen im Markt erhältlichen Katzenklofüllungen. Und das ist nicht alles: Unsere Holzstreu absorbiert auch unangenehme Gerüche vollständig.

Wenn die Katze im PeeWee-Katzenklo uriniert, gelangen 90 % des Urins durch das Gitter der oberen Wanne in die untere Wanne. Der restliche Urin wird von der Streu in der oberen Wanne absorbiert. Diese zerfällt anschließend zu Sägemehl. Durch das Scharren der Katze fällt das Sägemehl daraufhin durch die Löcher der oberen Wanne in die untere Wanne. Die obere Wanne bleibt dadurch sauber und trocken. Dies gilt auch für die Pfoten Ihrer Katze und für Ihr Haus. Nur das verschmutzte Sägemehl in der unteren Wanne ist zu entsorgen. Wenn der Katzenkot regelmäßig mit der speziellen PeeWee-Schaufel entfernt wird, ist das Einzige, was übrig bleibt, ein angenehm frischer Kieferduft. Und da für das Füllen des PeeWee-Katzenklos nur eine 2 cm dicke Schicht mit Holzstreu erforderlich ist und die Streu nicht so häufig gewechselt werden muss, reicht ein Beutel mit 14 Liter PeeWee-Holzstreu ganz sicher für 4 Monate.

Die Reinigung des Katzenklos wird mit PeeWee zu einer nachhaltigen Angelegenheit und unangenehme, verschmutzende und zum Teil sogar schädliche Staubwolken gehören der Vergangenheit an.

PEWI Website Crosscut DEU 700